DIE MONTESSORI KG-SCHULE VON BERADJE 2010-2018

Im Oktober 2010  bat mich Abba Yosef Teka Cap. mit ihm gemeinsam im Dorf Beradje eine Kindergarten-Schule zu bauen. Zu Hause zurück, organisierte ich verschiedene Veranstaltungen um Spenden zu sammeln. Nach und nach errichtete Abba Yosef mit ehrenamtlichen Helfern ein Schulgebäude aus Holz und Lehm.

Wir kauften gebraucht Möbel,

errichteten eine einfache Toilettenanlage aus Wellblech und zäunten das Grundstück ein.

Im Feber 2011 starteten wir mit zwei Lehrpersonen, in einem provisorisch errichteten Klassenzimmer den Unterricht der inzwischen 72 angemeldeten Kinder.

Abba Yosef Teka wurde im Herbst 2011 in eine andere Pfarre versetzt. Der aus Beradje stammende Tamire Endrias erklärte sich bereit mit mir künftig als Koordinator des Schulprojektes weiterzuarbeiten.

Schuluniformen wurden angeschafft!

60% der Kinder kommem aus 5 Dörfer der Umgebung ohne Frühstück zu  Schule, deshalb bat mich Tamire eine Speisehalle und ein Kochhaus zu errichten und ein Essensprogramm einzuführen!

Viele private SpenderInnen, der Lions Club Olympiaregion Seefeld und die Förderung durch das Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Außenbeziehungen ermöglichte uns 2014 die Errichtung derSpeisehalle, des Kochhauses und der neuen, gemauerten Toilettenanlage – die Einweihung fand am 9. Oktober 2015 statt.

 

2014 ließen wir die ersten MONTESSORI Pädagoginnen ausbilden. Seit 2015 wird in Beradje Montessori Pädagogik, bilingual in Amharisch und Englisch unterrichtet.

2016 – 2017 – wurden 150 SchülerInnen unterrichtet.

2016 wurde das tägliche Jausenprogramm eingeführt

 

2017 – 2018  wurden  135  SchülerInnen unterrichtet.

2017 im Sommer legten wir eine eigene Obstplantage am Schulareal an. In Zukunft sollten die Kinder in den Genuss wichtiger Vitamine kommen!

Einkauf Teppiche für das neue Schulgebäude

 

EINWEIHUNG DES NEUEN SCHULGEBÄUDES AM 17. März 2018

   Schuljahr 2018/2018

156 Schüler/innen – 67 Erstklassler